Viele von euch ließen uns wissen, wie wertvoll für Euch die Berichte über Lilians Seminare sind, und daher möchten wir darauf aufbauen und weitere Beiträge dazu mit Euch teilen, damit noch viele mehr daraus neue Kraft und Mut für eine Veränderung schöpfen können. Vor allem aber auch, um immer mehr ein Gefühl dafür zu bekommen, wie besonders viele diese Zeit während eines Seminars und das besondere und heilsame Kraftfeld, das sich während einer solchen Zeit mit einer liebevollen Gruppe, aufbaut, empfinden. Durch die Erlebnisberichte fühlen wir uns getragen und begleitet in dieser Zeit des „Wartens“ auf die wiederkehrende Möglichkeit zu „Seminarreisen“. Und vielleicht vermögen die Berichte unser Herz auch schon ein bisschen zu öffnen, damit wir in den kommenden Seminaren dann noch leichter erneuert und verwandelt werden können. Denn…

Jede Seminarzeit ist auch Entwicklungszeit

Auf Lilians Seminaren haben wir die einzigartige Möglichkeit, unser Bewusstsein innerhalb weniger Tage anzuheben, unsere Sichtweisen zu verändern, altes abzulegen, uns selbst zu ent-wickeln und damit enorm zu wachsen.
Mit der Bereitschaft zur Veränderung und zum „Öffnen“ des eigenen Herzens, kann man, wenn man möchte, während eines Seminars durch „Lilians Führung“ Schritt für Schritt …

  • die eigene Schwingung anheben.
  • Blockaden lösen und Altes loslassen.
  • Verhaltensmuster und Glaubenssätze, die einem nicht mehr dienen, ablegen.
  • die Verbindung zur Schöpfung stärken.
  • Heiler werden auf allen Ebenen,- an Körper, Geist und Seele

In nur wenigen Tagen bekommen wir während einer so besonderen Zeit so vieles an „Kostbarkeiten“ und Lebensweisheiten überreicht und je mehr wir uns vertrauensvoll der Schöpfung hingeben können und je mehr wir diese wertvolle Zeit mit Lilian für uns selbst zu nutzen wissen, umso mehr kann eine

GANZ NEUE VERSION

von uns entstehen.

 Ent-wicklungEr-NeuerungVer-wandlung


 „Wir erhalten bei den Seminaren viel mehr, als wir denken!“

Beatrix

Die Arbeit von Lilian ist so vielfältig und ich denke auch einzigartig in der Tiefe der Bewusstseinsarbeit. Als ich endlich an einem Seminar teilnehmen konnte, war ich schon überaus fiebrig und wissbegierig, ich konnte es kaum noch erwarten, da ich immer von vielen anderen schon von deren Erfolgen durch die Anwendung des Gelernten gehört hatte. […]

Vorwegnehmend muss ich zugeben, ich rauchte gerne und auch teilweise viel. Ich fand es entspannend und dachte zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht daran, das Rauchen aufzugeben. Wenn ich länger verreiste, besorgte ich mir im Allgemeinen einen richtigen Vorrat an Rauchwaren. Diesmal erwarb ich nur zwei Packungen Zigaretten für vier Tage, doch mehr zu kaufen schien mir nicht nötig zu sein. Ich war über mich selbst verwundert, beruhigte mich aber mit dem Gedanken, im Seminarort sicherlich Tabakwaren kaufen zu können, sollte ich diese benötigen. […]

Ein paar Stunden nach der Anreise zum Seminar erschien dann die erste Raucherin und setzte sich zu uns ins Foyer. […] Da erst fiel mir auf, dass ich noch nichts geraucht hatte – die ganzen Stunden nicht! Verwundert äußerte ich das in der Runde, wobei mich Lilian durchdringend ansah und schlicht sagte: „Das war der Plan!“ […]

Als ich am nächsten Morgen aufwachte, die Kaffeemaschine auf dem Zimmer bediente und schließlich am Balkon meine erste Zigarette rauchen wollte, musste ich sie nach dem ersten Zug sofort ausdämpfen, denn mir war ausgesprochen übel geworden. Nach dem dritten erfolglosen Versuch eine Zigarette zu rauchen, beendete ich meine Raucherkarriere in diesem Moment! FÜR IMMER!

Im Laufe des Seminars erklärte Lilian dann auch das Thema Sucht: dass dahinter immer eine Emotion als Auslöser steckt und es darum für uns so schwierig ist, auf ein sogenanntes „Suchtmittel“ freiwillig zu verzichten. Diese Emotion scheint in mir gelöscht zu sein, denn obwohl ich körperlich den Entzug doch als solchen wahrnahm, hatte ich keinerlei Verlangen mehr zu rauchen! Das fand ich doch sehr bezeichnend, denn bei meinen früheren Versuchen, mir das Rauchen abzugewöhnen, hatte ich immer das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Dieses Mal war es anders.

Eigentlich hätte ich mich darüber nicht wundern brauchen, denn bei jedem Seminar wird viel mehr gegeben, als wir denken. Natürlich sind es vordergründig die Inhalte, aber alles andere findet – von uns meistens unbemerkt – zeitgleich auf einer viel tieferen Ebene statt. So habe ich es für mich erlebt. […] Durch die sich steigernde hohe Schwingung, die sich auch durch Lilians Präsenz während dieser Tage aufbaut  – lösen sich viele Dinge (im ersten Moment von uns oft völlig unbemerkt), einfach auf.

Das ist wie ein zusätzlicher Bonus! Wir haben sehr wenig Ahnung, was in diesen Seminaren tatsächlich heil werden kann, denn vieles ist für uns einfach nicht wahrnehmbar.

Ich weiß, dass Lilian für jeden Teilnehmer des Seminars auch eine persönliche „Vorbereitung“ trifft, und sich in Liebe vorher mit ihm in Gedanken beschäftigt und für jeden das beste wünscht –  jeder erhält somit ein zusätzliches „geistiges“ Geschenk, ohne davon Kenntnis zu haben.
Je offener wir für Neues sind, und je mehr wir  bereit sind, auch Veränderung zu zu lassen, altes abzulegen desto mehr werden wir der Segnungen gewahr werden. Doch immer sind wir es selbst, die sich für das Geschenk öffnen können, – denn „Zwingen “ zu etwas, das gibt es im wahren Geistigen nicht! Man erhält nur sanfte Impulse und kleine „Lenkungen“, aber der freie Wille des einzelnen Menschen steht immer über allem! So wäre auch ich natürlich jederzeit dazu in der Lage wieder zu rauchen! Aber dieses Geschenk zu verwerfen liegt mir fern! […]

Zum Schluss möchte ich noch kurz von einem weiteren, bemerkenswerten Phänomen bei den Seminaren berichten. Ich habe nämlich generell das Gefühl, an Seminartagen mit wenig Schlaf überaus leistungsfähig zu sein, sowohl physisch als auch psychisch. Viele Menschen berichten außerdem, dass sie von Lilian „träumen“ während des Seminars, aber eben sehr real, als ob sie wirklich anwesend wäre, und dass sie damit verbunden, oft Führung im Leben erhalten.

Danke für alles,
Beatrix


„Die Schwingungserhöhung im Seminar war für mich sehr stark zu spüren und die Verbindung zum Schöpfer war noch intensiver wahrnehmbar.“

Maria (56 Jahre):

Während eines Seminars hatte ich einmal ein besonderes Erlebnis und habe den Unterschied der Schwingungen am eigenen Körper verspürt, und wie es sich anfühlen kann, wenn man noch nicht so recht auf einen gut gemeinten Ratschlag „hören“ kann und dadurch von dieser, durch Lilian gegebenen, höheren Schwingung „hinaustritt“ – und sich eigenmächtig ein wenig entfernt. […]

Es war ein sehr intensives Seminar. Mein Gefühl war, dass wir uns während der ganzen Seminartage in einem geschützten Bereich, wie unter „Lilians Schutzmantel“ befanden, da wir diese höhere Schwingung auch noch nicht über längere Zeit so gewohnt waren. Lilian erklärte uns, dass sich auch durch die Gruppe und die Meditationen und die Anbindung an die Schöpferkraft während dieser Zeit, die Schwingung erhöhen wird und wir uns dadurch in den Pausen Ruhe und Entspannung gönnen sollen und gerne zusammen im Hotel als Gruppe bleiben können- , eventuell draußen in der Natur ein wenig Sauerstoff tanken und die Füße vertreten, – aber dass es hilft, wenn wir als Einheit zusammen in der Kraft bleiben.

(Anmerkung: aus vielen Erfahrungsberichten und persönlichen Erlebnissen, wissen wir, dass Körper, Geist und Seele gerade auch bei den Seminaren mit spirituellen Inhalten und in Lilians Nähe und der damit verbundenen Schwingungserhöhung, Ruhe sehr gut annehmen, um sich auf diese neue höhere Schwingungsfrequenz einstellen zu können. Dies ist für gewöhnlich ein sehr angenehmer Zustand, in dem man sich selbst mehr wahrnehmen kann und man merkt, wie sich auch der Körper mit jedem Tag mehr in Richtung Wohlbefinden, Erholung und Kraft ausrichtet.)

Beim Essen mit der Gruppe wurde ich von anderen Teilnehmern gefragt, ob ich denn nicht in der Pause am Nachmittag eine Pferdeschlittenfahrt mitmachen wolle. Ohne nachzudenken oder Lilians Worte zu beherzigen (zu „hören“), sagte ich spontan zu. Ich (oder eher mein Ego) glaubte zu diesem Zeitpunkt, mir damit etwas Gutes tun zu müssen, da ich noch nie zuvor in meinem Leben eine Schlittenfahrt gemacht hatte und dies schon immer mal erleben wollte. Aus heutiger Sicht würde ich in dieser besonderen Situation, zuerst – angebunden an die Schöpferkraft – einmal kurz in mich gehen und einfach einmal in mich hinein spüren, ob dieses Erlebnis jetzt in diesem Moment zu dieser Zeit für mich wirklich passt und sinnvoll und gut ist, und – dann erst antworten, denn mittlerweile weiß ich, dass das, was Lilian uns mitgibt, alles einen Sinn hat und dem Wohle eines jeden Einzelnen dient.

Was die meisten Leute neben Lilian wahrnehmen ist, dass sie immer bemüht ist, in einer Ausrichtung auf die Wahrheit und auf die Liebe, für jeden einzelnen von uns zu sprechen und zu handeln, und man darf auf jedes liebevoll gesprochene Wort hören lernen und lernt auch mit der Zeit, vertrauensvoll zwischen den Zeilen zu „hören“ und den Worten und Impulsen achtsam zu folgen. Selbst, wenn es sich vielleicht auf den ersten Blick nicht gleich mit unserem (Eigen-)Willen, den wir oft durchsetzen möchten, zu decken scheint.

[…] Kurz vor diesem Ausflug mit dem Pferdeschlitten bekam ich starke Kopfschmerzen. Mein Körper sendete mir klar ein Signal. Spätestens jetzt wäre die doppelt gerichtete Aufmerksamkeit gefragt gewesen! Ich hatte das klare Gefühl, dass ich eigentlich absagen sollte, weil ich ein innerliches „Nein“ verspürte, aber da kam das alte Gedanken-„Muster“ in mir hoch, dass ich mir nicht erlauben solle oder dürfte, so spontan wieder abzusagen, wenn ich doch schon zugesagt hatte!

Als ich in der Kutsche saß, spürte ich ganz intensiv, dass ich für mich die falsche Entscheidung getroffen hatte, bzw. dass ich mich nicht getraut hatte, ein liebevolles, aber bestimmtes ‚Nein‘ auszusprechen, und diese Entscheidung zu revidieren. Es war mir nicht möglich, die Schlittenfahrt zu genießen. Und später als das Seminar weiterging, wurden meine Kopfschmerzen noch intensiver und die Übelkeit, die dazukam, zwang mich, den Seminarraum auch kurzzeitig zu verlassen.

Mit Lilian’s Hilfe konnte ich all dies dann wieder ablegen und hinter mir lassen, mich  wieder an die höhere Schwingung anbinden und einfühlen und mein Wohlbefinden wieder herstellen. Wie froh war ich darüber! Und nun erkannte ich auch, dass sich durch diese ganze Angelegenheit auch ein Entwicklungsprozess getan hatte: und sich dadurch nun mein altes, gewohntes Muster, nicht „Nein“ sagen zu können – vor allem bei so entscheidenden Situationen! – verabschieden durfte!

Lilian sprach das Thema auch noch kurz an und meinte, dass für uns, wenn wir uns mit ehrlichem Herzen echt entwickeln möchten, die Seminarzeit gut und intensiv sei! „Körper und Seele brauchen viel Ruhe, um sich an diese neue, intensive Energie anzupassen und eine gute Veränderung vorzubereiten“, erklärte sie uns noch einmal und daher wähle sie ja eine entsprechend passende Umgebung und den Rahmen für die Seminare aus – damit es uns gut gehe und wir es uns gut gehen lassen können! Und auch Ruhe finden und Erholung vom Alltag und den vielen Verpflichtungen.

Es hat sich durch den Weg mit Lilian sehr viel bei mir verändert. Das unbeschreibliche Gefühl der Glückseligkeit und des inneren Friedens habe ich bei diesem Seminar erstmalig wieder wahr- und aufnehmen dürfen. Dieses Gefühl füllt seitdem immer mehr meinen Alltag aus.

Für mich ist es einfach unbeschreiblich, was wir alles auf diesen Seminaren erfahren und lernen dürfen. Ich spüre, dass sich diese Kraft auch auf meine Familie und mein gesamtes Umfeld auswirkt, und verspüre große Freude, wenn ich sehe, wie viele sich dadurch, dass ich diesen Weg bereits gegangen bin, auch auf den WEG DER LILIE begeben und erkennen, was alles dadurch möglich ist.
Ich bin unendlich dankbar und für mich ist es Heilung, diese Veränderungen in Begleitung von Lilian machen zu dürfen.

Auch wenn Herausforderungen auftauchen, soll es unser Ziel sein, unsere Gedanken und unser Handeln zum Positiven und zum Licht zu lenken. Durch meine Erfahrungen weiß ich, dass dies möglich ist. Lilian hat uns auf alles vorbereitet. Wir dürfen mehr und mehr lernen und alte Muster verlernen, um die BESTMÖGLICHSTE VERSION VON UNS SELBST zu werden.

Wir dürfen Liebe, Freiheit, Klarheit und Lebensfreude spüren, dies soll unser Alltag sein!!!

Und dabei darf uns bewusst sein, dass Lilian nie etwas einfach „nur so“ sagt. Wir dürfen alles hören, auch zwischen den Zeilen liegen oft Botschaften und diese zu erkennen ist HEILUNG. Es liegt an uns, die Wahrheit dahinter zu hören.

Liebste Lilian, danke für deine Geduld, deine Liebe und deine Vorbereitung auf die ruppigeren Zeiten!
In Liebe, Dankbarkeit und Verbundenheit!
Deine Maria


Die gemeinsame Zeit mit Lilian im Livestream und der Austausch untereinander im Chat erhalten ganz besondere Wertschätzung von Euch. Und wir freuen uns, dass ihr, wie Lilian uns liebevoll ermutigt, diese Wertschätzung und eure Erfahrungen auf dem Weg der Lilie mit uns teilt. Denn mit euren Berichten gebt ihr vielleicht jemand anderem, der auch auf diesem Weg ist, Vertrauen und Zuversicht, dass er oder sie dasselbe auch erreichen kann, dass dieses oder jenes doch möglich ist.
Denn, wie Lilian uns erklärt, wenn wir etwas durchbrechen können – wandeln können – hinterlassen wir eine Art „energetischen Fußabdruck“, machen so eine Art „energetische Einzahlung in das kollektive Feld“, d.h. ebnen den Weg für Menschen, welche vor ähnlichen Herausforderungen stehen: Alles was einer schon geschafft hat, schaffen andere, die nach ihm gehen, schon etwas leichter. Eine Wegbegleiterin sieht die Kommunikation durch unsere Erlebnisberichte und Erkenntnisse als Teil unserer
„energetischen Einzahlung“ für andere und möchte gerne ihr Gefühl diesbezüglich mit uns teilen …



„ Wenn man auf diesem Weg bewusst ist – spürt man in allen Situationen und Entscheidungen die „Verbindung“, wenn man fest daran glaubt, sich öffnet und vertraut, denn es geschieht tatsächlich alles für uns. Aus jeder Situation können wir gestärkt hervorgehen. Und jede neue Phase in unserem Leben braucht, wie Lilian uns lehrt auch

EINE NEUE VERSION, DIE BESTE VERSION

von uns! Ganz besonders jetzt sollte es unser Ziel sein, weiter zu marschieren.

Wir dürfen durch die verschiedenen Berichte sehen, lesen, erleben, wie es anderen ergeht und können daraus wieder neue Kraft schöpfen und neuen Mut fassen. Wenn man sieht oder liest, was andere schon geschafft haben, dass sie sich von alten Mustern oder Situationen lösen konnten, dann wirkt das sehr motivierend und ermutigend. Lilian gibt uns mit ihrem Weg so tiefen Halt und trotz der örtlich gegebenen Distanz im Moment, spürt man wahrhaft die Fußstapfen und die Herzenswärme, die jeder einzelne in dieser wundervollen Gemeinschaft mit seinem Bericht hinterlässt.

Ich bin Lilian sehr dankbar, dass wir diese Möglichkeit geschenkt bekommen haben zu schreiben und uns auszutauschen, denn so leisten wir unsere „energetische Einzahlung“, für die Veränderung und die Unterstützung anderer auf ihrem Weg.

Durch Lilians innige Liebe zu uns können wir alle so viel schaffen, sie lernt uns groß zu denken und groß zu träumen!

Lilian lehrt uns immer, dass wir ein „Warum“ haben sollen, einen Grund, für was wir etwas tun…
Mein Warum, das ich hier gefunden habe und spüren darf ist die Liebe.

 Sie ist mein WARUM – für diesen Weg in dieser Gemeinschaft und mit Lilians Wegbegleitung zur Schöpfung und auch mein „Warum“, wieso ich MEINE BESTE VERSION sein und leben möchte und die Liebe ist auch mein Warum, warum ich diesen WEG MIT LILIAN gehe!

Jeder, der die Liebe lebt und für andere da ist und dient, der lebt wirklich!

Die Schöpfung ist Liebe, das Universum! Wir leben in der Schöpfung, wir tragen den Gottesfunken in uns, JEDER Einzelne! Somit ist alles – im Innen und im Außen – Schöpfung… Dies zu verinnerlichen ist eines der schönsten Gefühle.

Hier hat die Suche ein Ende, hier beginnt das echte Leben!!

In tiefer Liebe und Dankbarkeit, R.“


Der Weg der Lilie – ein Lebenspfad für Groß und Klein

Auch unsere jüngsten Wegbegleiter besuchen schon regelmäßig die Meditationsvorträge und manche sind sogar auf „Entwicklungsreisen“ in Seminaren dabei. Genau wie die „großen Kinder“ spüren auch die kleinen bei Lilian ein Gefühl der Heimat, ein Gefühl „richtig“ und „zuhause“ zu sein. Obgleich sich die Herzenswünsche und Herausforderungen der Kids vielleicht etwas von jenen von uns„großen Kindern“ unterscheiden, dürfen auch die jüngsten Wegbegleiter durch Lilians Arbeit Heilwerdung und einen Wandel zum Guten erfahren. Immer wieder wird uns von folgenden Veränderungen berichtet:

  • schulische Leistungssteigerung
  • mehr Lebensfreude
  • verbesserte Konzentration
  • mehr Mut in verschiedenen Lebenssituationen
  • mehr Gelassenheit
  • körperliches Heilwerden
  • eine liebevolle, wachsende Verbindung zur Schöpfung
  • und vieles mehr …

Hier dürfen wir ein paar Ausschnitte mit Euch teilen, wie die Kleinen schon ganz groß diesen Weg mit Begeisterung gehen. In ihren Texten schwingt so viel „Unbeschwertheit“ und Lebensfreude mit. Danke, liebe Lilienkinder, dass ihr uns daran teilhaben lasst.


„Am schönsten finde ich, dass ich bei Lilian sein darf.“

Johannes (10 Jahre):

Seit ich Lilian kenne, hole ich mir jeden Tag zu Hause auch die Kraft, weil ich dann fröhlicher bin. Ich bin glücklich, wenn ich zu den Meditationsabenden gehen darf, weil ich viel über die Schöpfung lerne und mir über die Dinge im Leben bewusster werde. Ich habe dadurch vieles an mir zum Guten verändern können, z. B. esse ich jetzt keine Tiere mehr, weil sie mir leidtun und ich nicht möchte, dass sie wegen mir sterben müssen. Und seit wir über Livestream von Ami – die Geschichte vom Sternenjungen – gehört haben, kann ich meine Wut nochmal besser kontrollieren. Ich habe verstanden, dass wir eine bessere Welt haben, wenn wir das alles machen, worüber Ami gesprochen hat.

Mit meinen Freunden bespreche ich oft am nächsten Tag, was wir gemeinsam am Vortragsabend gehört, gelernt und erlebt haben. Ich finde das sehr schön, weil man immer wieder neue Sachen lernt.

Am schönsten finde ich aber, dass ich bei Lilian sein darf, weil dort so gute Energie zu spüren ist. Das sagt mir mein Herz! Meist kommen bei der Medi (Meditation) schöne Bilder und ich fühle mich leichter und sehr wohl.

Dank dir, liebe Lilian, habe ich ein glücklicheres Leben!

Dein Johannes.


Das beste Erlebnis mit Lilian

Elina (10 Jahre):

Als ich Probleme mit meinen Augen hatte, musste ich viele Medikamente nehmen. Da haben wir Lilian gebeten, die Medikamente auf ihre Art zu segnen. Sie bittet dann dafür, dass ich sie besser vertragen kann, und sie fragte mich, ob ich mit auf ein Seminar kommen will, und ich sagte natürlich sofort Ja! Ich freute mich sehr, dass ich auf ein Seminar mitfahren durfte, weil es schon immer mein größter Wunsch war. Am nächsten Tag ging es los – nach ein paar Stunden waren wir da. Ich freute mich schon sehr auf das Hotel in Tirol. Lilians Worte waren sehr toll, ich spürte die Kraft in mir und meine Augen wurden von Tag zu Tag besser. Als wir wieder zu Hause waren, war bei der Kontrolle beim Arzt dann alles gut und wieder alles wie vorher und ich war glücklich, dass meine Augen wieder dieselben waren.

Danke, dass wir es so schön bei dir haben!

Das war mein bestes Erlebnis mit Lilian!

Danke, deine Elina.

Anmerkung von Elinas Mama:

Die gesundheitliche Situation bei Elina veränderte sich relativ plötzlich, – sie fing auf einmal an zu sagen, sie sehe alles doppelt, und in der Schule konnte sie die Zeilen beim Schreiben nicht mehr einhalten. So fuhren wir zu einem Augenarzt, um das abklären zu lassen. Erst nach langem Hin und Her jedoch wurde dann bei meiner Tochter Elina die korrekte Diagnose gestellt, – was eine Borreliose war , welche sich als Entzündung am Sehnerv äußerte und auf einen früheren Zeckenbiss zurückzuführen war. Es war jedoch ein ewiges Hin und Her und viele Untersuchungen, bis die verschiedenen Ärzte endlich diese Ursache für ihr plötzliches, schlechtes Sehvermögen fanden. Naja, sagen wir mal so, die behandelnden Ärzte, bekamen wohl nach einer Zeit die nötigen Impulse dazu….

Denn Lilian war am selben Tag als wir akut mit Elina im Krankenhaus waren, mit Elinas Oma unterwegs und sagte ganz „nebenbei“ zu ihr: „Das bei Elina geht wohl von einem Zeckenbiss aus, nicht direkt von einer Sehschwäche!“ Die Oma teilte mir natürlich Lilians Worte mit. Lilian bittet auch für die Ärzte, damit sie die richtigen Gedanken haben und die richtigen Schlüsse ziehen und die richtigen dienlichen Impulse aufnehmen. Durch ihre Bitten und einen „geistigen“ Impuls ist sie bemüht, dies den jeweiligen Menschen zu kommen zu lassen. Wir haben schon mit ihr erlebt, dass Lilian aufgrund ihrer medialen Fähigkeiten manchmal anderen Menschen, auch wenn diese nicht physisch in ihrer Nähe sind, gedankliche Impulse schicken kann, damit sie „anders“ oder „richtig“ handeln dürfen. So kam eins zum anderen und der behandelnde Arzt schickte uns ins Krankenhaus, um auch die Blutwerte zu testen, und siehe da: Elina hatte erhöhte Werte, welche auf einen Zeckenbiss zurückzuführen waren.

Wir wurden mit starken Medikamenten nach Hause entlassen, wo wir Lilian antrafen (die meine Schwester und Elinas Tante ist 😊) und wir baten sie gleich um Segnung der Medikamente. D.h. meine Schwester bittet für eine gute Verträglichkeit der Medikamente, damit sie dem Körper nicht schaden, bzw. sie bemüht sich, den Körper des Menschen so zu stärken, damit dieser die Medikamente gut verarbeiten kann. (Lilian empfiehlt auch den Menschen dies selbst zu tun, bevor sie starke Wirkstoffe einnehmen müssen. Und viele Wegbegleiter, die schon mal in einer Situation waren, in der Medikamente benötigt wurden, gehen selbst vor der Einnahme wie bei einem Gebet in eine kurze Verbindung zur Schöpferkraft, um für eine gute Verträglichkeit zu bitten.) [LW2] Dann wurde Lilian kurz still und fragte Elina ganz spontan: „Sag mal, magst du mitfahren auf das nächste Seminar?“ Elina war sofort begeistert und packte noch am selben Tag aus lauter Vorfreude ihre Koffer!

Wir sagten den nächsten Kontrolltermin, der genau im Zeitraum dieses Seminares lag, ab, weil wir für uns wussten, dass Elina mit Hilfe von Lilians Energie all das Nötige, was ihr Körper in dem Moment brauchte, aufnehmen konnte und die gemeinsamen Tage Elina stärken und ihr „heilsame“ Lebensenergie  schenken würden. So durfte sie voll Vertrauen mit Oma aufs Seminar fahren. Sie verbrachte dort sehr tolle Tage und durfte die Zeit nutzen, um ihren Körper durch die besondere Energie und das Kraftfeld, das für viele auf einem Seminar spürbar ist, und in der Arbeit mit Lilian „heiler“ werden zu lassen.

Gleich nach der Rückkehr von den Seminartagen war wieder ein Kontrolltermin angesetzt und dabei stellte sich heraus, dass ihr komplettes Sehvermögen wieder hergestellt war und die Medikamente abgesetzt werden konnten!

Während dieser ganzen Zeit nahmen weder Elina noch wir als Eltern auch nur eine Sekunde Angst oder dergleichen auf – obwohl die Diagnosen und Prognosen während einer gewissen Phase sehr ernst und düster waren. Durch die langjährige Lebenserfahrung mit meiner Schwester und allem, was ich schon erlebt habe in der Familie und auch außerhalb mit den vielen Menschen, legten wir unser Vertrauen in die Schöpferkraft und fühlten uns auch rundum behütet.

Auch ich als Mutter möchte mich von Herzen für all das Gute bedanken, was hier geschehen durfte und darf, für all das, was sich zum Guten wendet! Danke!
Deine Schwester, Daniela


Die Beiträge von den Kindern lassen uns diesen Weg nochmal „leichter“ und auf eine ganz besondere, andere Art fühlen und verstehen. Man sagt nicht umsonst:

 „Sieh die Welt durch Kinderaugen und du wirst erkennen, dass sie voller Wunder ist!“

Kinder „machen einfach“, ohne darüber großartig nachzudenken. Sie vertrauen einfach ohne viel zu Zweifeln oder im Kopf zu zerlegen – und damit gelangen sie oft viel schneller ans gewünschte Ziel. Wo unsereiner alles zerredet oder darüber nachdenkt, was alles sein oder passieren könnte, lassen sich die Kids nicht von Gedanken ausbremsen, sondern marschieren einfach. Damit sind sie uns einen Schritt voraus:

„Macht euch nicht so viele Gedanken über Dinge, die nicht oder möglicherweise sogar nie eintreffen werden – das ist Zeit- und Energieverschwendung. Sorgt euch nicht um die Dinge – SORGT FÜR EINE LÖSUNG DER DINGE!“ Lilian

Danke, liebe Kinder, für Eure „leichte“ Art, die Dinge anzugehen, und für die schönen Beiträge, die ihr uns zukommen lasst und dass wir von Euch lernen dürfen!  

Wir freuen uns schon wieder sehr über weitere Berichte, die uns immer aufs Neue Impulse geben und uns Mut machen. Egal, ob von Groß oder Klein – jeder darf uns gerne seine Erlebnisse, Herzensbeiträge oder auch Gedanken zukommen lassen:

[email protected] oder [email protected]m

Trust.         Believe.         Love.